Goetheschule Mühlheim
Goetheschule Mühlheim
 

Unser Schulhund Amy

Hallo,
mein Name ist Amy Langenhan. Ich wurde am 11. Mai 2008 geboren und bin eine Hovadoodlehündin. Diese „Rasse“ wurde speziell für blinde Allergiker gezüchtet. Das bedeutet, dass ich nicht haare und keine Allergien auslöse. Das liegt vor allem an meinem Papa, der ein Pudel ist. Meine Mama gehört der Rasse Hovawart an.
Ich habe ein sehr ruhiges Gemüt und liebe Kinder über alles. Daher habe ich gemeinsam mit Frau Langenhan eine Ausbildung zum Schulhund gemacht und diese gemeinsam im Oktober 2014 abgeschlossen. Natürlich besuchen wir auch weiterhin Weiterbildungen zu diesem Thema. So waren wir 2015 auf dem Treffen des Arbeitskreises Schulhund und haben dort ein Seminar zur Sprach- und Leseförderung besucht.
In dieser Ausbildung und auf den Weiterbildungen hat Frau Langenhan gelernt, wie sie mich in der Klasse zum Einsatz bringen kann und worauf sie achten muss, damit es mir dabei gut geht. Ich begleite Frau Langenhan in der Regel einmal in der Woche in den Unterricht. Dort passe ich immer genau auf. Besonders gern mache ich Kooperative Spiele mit den Kindern, oder gemeinsame Spaziergänge mit der Klasse. Ich liebe es, wenn man mir etwas vorliest und mich dabei streichelt.

Aber auch in den meisten anderen Klassen habe ich mich schon vorgestellt. Gemeinsam mit Frau Langenhan haben wir dann die Körperteile vom Hund besprochen und vor allem gelernt, wie man sich Hunden gegenüber richtig verhält.

Wenn ich dir auf dem Schulhof begegne und du mich streicheln möchtest, musst du erst Frau Langenhan um Erlaubnis fragen. Danach musst du auch mich um Erlaubnis fragen. Lass mich kurz an dir schnuppern. Dann kannst du mich streicheln. An meinem Kopf befinden sich genau wie bei dir meine Sinnesorgane: Augen, Ohren, Nase und mein Mund). Mit diesen nehme ich meine Umwelt war. In der Schule ist immer sehr viel Trubel und ich möchte nichts verpassen. Daher habe ich es nicht so gerne, wenn man mich am Kopf streichelt. Wie alle Hunde werde ich nicht gerne an meiner Rute (Schwanz) berührt.

Manchmal brauche auch ich eine Pause. Also habe Verständnis, wenn Frau Langenhan einmal „Nein“ sagt, wenn du sie fragst, ob du mich streicheln darfst.

Ich möchte immer ALLES richtig machen und ALLEN gehorchen. Wenn mich aber ALLE rufen, weiß ich nicht, was ich tun soll. Das macht mir Stress. Ich bitte dich daher um Verständnis mich nicht zu rufen, außer Frau Langenhan hat dir dies erlaubt.

 

Liebe Grüße

eure Amy

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Langenhan