Goetheschule Mühlheim
Goetheschule Mühlheim
 

Medienkonzept der Goetheschule

Ausstattung der Schule
Die Goetheschule Mühlheim ist technisch sehr gut ausgestattet.
Jeder Klassenraum verfügt über ein Activboard und zwei Schülercomputer. Alle PC’s verfügen über einen Internetzugang und werden regelmäßig gewartet. Alle Computer sind zudem über ein schulinternes Netzwerk miteinander verbunden.
Zusätzlich zu den Computern im Klassenraum verfügt die Goetheschule über einen Computerraum mit 25 PCs. An diesen können die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe des Programms MTS sowohl im Projektbetrieb, als auch im Klassenbetrieb arbeiten.

DIe Grundschulkinder haben alle einen unterschiedlichen Wissensstand und verschiedene Vorkenntnisse bezüglich PCs und des Umgangs mit dem Computer.

Nutzung der Computer im Unterricht

  • Das Activityboard wird als Tafelersatz von allen Lehrerinnen und Lehrern der Goetheschule verwendet.
  • Die Computer sind mit verschiedenen Lernprogrammen ausgestattet und werden zu Förderzwecken in den Unterricht eingebunden.
  • Im Mathematikunterricht wird in allen Jahrgangsstufen regelmäßig an dem Programm „Blitzrechnen“ gearbeitet. Dieses Programm stellt eine optimale Verbindung zum Unterrichtswerk „Das Zahlenbuch“ da und unterstützt den Aufbau eines gesicherten Zahlverständnisses.
  • Das Leseförderprogramm Antolin verknüpft die beiden Konzepte der Leseförderung und der PC-Arbeit.
  • Im Jahrgang 3 haben alle Schülerinnen einen PC – Kurs bei einer externen Kraft. Hier lernen sie mit Word zu arbeiten und Internetsuchmaschinen für Kinder zu nutzen.

Allgemeine Ziele der PC-Arbeit

  • Alle Schülerinnen und Schüler sollen gleiche Möglichkeiten im Umgang mit den Neuen Medien eröffnet werden.
  • Alle Kinder sollen Grundfertigkeiten im Umgang mit dem PC erlernen können.
  • Kinder sollen den Umgang mit einfachen grundschulgemäßen Lernprogrammen erlernen können.
  • Der Computer soll in den allgemeinen Grundschulunterricht eingebunden werden.
  • Das Internet soll sinnvoll für den Unterricht genutzt werden (Einsatz von PrimarWebQuests, Primolo)

Ziele und Kompetenzerwerb in den einzelnen Jahrgängen

 

Klasse 1- Inhalt

  • Einsatzmöglichkeiten des PCs kennen lernen
  • Hardware
  • Umgang mit der Maus
  • Einführung altersgemäßer Lernsoftware

(Der Einsatz von Lernsoftware endet nicht in der Jahrgangstufe 1, sondern wird in den höheren Jahrgängen fortgesetzt.

 

Klasse 1- Kompetenzen

  • Ich kann Dinge aufzählen, die man mit dem PC machen kann.
  • Ich kann die Teile des PCs benennen.
  • Ich kann die Maus bedienen (Klick, Doppelklick, „ziehen“)
  • Ich kann mit entsprechender Lernsoftware Inhalte aus dem Unterricht vertiefen und üben.
  • Ich kann eigenständig in der Lauschwerkstatt und im Blitzrechenprogramm arbeiten. (Anmelden, Übung auswählen und durchführen, Programm beenden)

Klasse 2 - Inhalt

  • Einführung von und Arbeiten mit „Antolin“
  • Ausflug ins Internet

Klasse 2 - Kompetenzen

Ich kann Antolin öffnen, mein Buch eingeben und die Fragen dazu beantworten.

  • Ich weiß, wozu man das Internet nutzen kann.
  • Ich kann eine Internetadresse eingeben und weiß, wozu Suchmaschinen existieren

Klasse 3/4 - Inhalt

  • Textverarbeitung: Word-Führerschein
  • Nutzung des Internets zur Onlinerecherche
  • AG : Zehnerfingerschreiben

Klasse 3/4 - Kompetenzen

  • Ich kenne die grundlegenden Funktionen in Word.
  • Ich kann in Word Texte öffnen, speichern und drucken.
  • Ich weiß, dass ich über eine Kindersuchmaschine bestimmte Informationen finden kann.
  • Ich kann Quellen aus dem Internet ausdrucken..
  • Ich kann blind mit der Tastatur schreiben
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Langenhan