Goetheschule Mühlheim
Goetheschule Mühlheim
 

Individuelles Lernen

Ziel - Was wollen wir?

Wenn Kinder in die Schule kommen, können und wissen sie unterschiedlich viel. Sie lernen unterschiedlich schnell und auf unterschiedliche Art und Weise. Wir wollen, dass jedes Kind entsprechend seiner Begabung und Fähigkeiten gefordert und gefördert wird.

 

Maßnahmen – Was bieten wir an?

Unterricht nach dem Grundsatz „alle lernen zur gleichen Zeit das Gleiche mit der gleichen Methode“ kann diesem Anspruch nicht gerecht werden.

Die Förderung innerhalb des Unterrichts findet daher hauptsächlich wie folgt statt

  • zum Beispiel Lernplan- oder Wochenplanarbeit, Lerntagebuch
  • Arbeit an differenzierten Lernangeboten (z. B. erhalten Kinder unterschiedliche Arbeitsmaterialien) oder offenen Aufgaben
  • Differenzierte Lernerfolgskontrollen (siehe Punkt Leistungsbewertung)
  • ggf. Arbeit in Kleingruppen, bzw. Einzelförderung
  • Teamteaching oder Unterstützung der Kinder durch zusätzliches Fachpersonal
  • Kooperative Lernformen
  • Leistungsheterogene Partner- oder Gruppenarbeit

Außerhalb des Klassenunterrichts bieten wir an

  • Forderkurse
  • Förderkurse
  • DaZ-Kurse (Deutsch als Zweitsprache)

Rahmenbedingungen – Was benötigen wir?

  • Koordination der Lehrer in Jahrgangsteams
  • Enge Zusammenarbeit von Klassenlehrern, Förderschullehrlehrern, Erziehern und Schulsozialarbeiter
  • Rhythmisierung des Schulvormittags
  • Förderdiagnostik
  • Kompetenzorientierte Zeugnisse (siehe Punkt Leistungsbewertung)
  • Feststellung des Anspruchs auf sonderpädagogische Förderung erst im Übergang zur weiterführenden Schule
  • Bei einzelnen Schülern Teilhabeassistenz (THA)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Langenhan