Goetheschule Mühlheim
Goetheschule Mühlheim
 

Ernährung an der Goetheschule

Ernährung

Kinder benötigen für ihre optimale Entwicklung und Leistungsfähigkeit eine ausgewogene und gesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung.

Ziel der Schule soll es sein den Kindern die Bedeutung von gesunder Ernährung nahezubringen und ihnen in der Praxis zu verdeutlichen, wie sie sich gesund ernähren und Mahlzeiten zubereiten können.

 

1. Gemeinsames Frühstück

Täglich findet in allen Klassen eine 10minütige gemeinsame Frühstückszeit statt. In allen Klassen wird Mineralwasser angeboten

 

2. Schulfrühstück

Jährlich (seit 2009) veranstalten die Kinder der Goetheschule zum Abschluss des Schuljahres ein gemeinsames Schulfrühstück. Dazu bereiteten die Kinder der 1. bis 4. Klasse dafür gesunde Speisen zu und bedienten sich mit Freude am gemeinsam erstellten Buffet.
Jede Jahrgangsstufe hat dabei einen besonderen Schwerpunkt:
Jahrgang 1 : Gemüse
Jahrgang 2 : Obst
Jahrgang 3 : Milch
Jahrgang 4 : Getreide

Der AID-Ernährungsführerschein

Der aid-Ernährungsführerschein ist seit 2010 in der Goetheschule ein fester Bestandteil der Ernährungserziehung im 3. Jahrgang. Mit der festen Verankerung in der Goetheschule ist der Führerschein ein Ansatzpunkt zur Gesundheitsförderung und somit ein Bestandteilt für das bevorstehende Teilzertifikat „Ernährung“ auf dem Weg zur gesundheitsfördernden Schule.

 

Ziele:

  • Der aid-Ernährungsführerschein macht das Bildungsziel „Technik der Nahrungszubereitung“ für Kinder der dritten Klassen lebendig.
  • Er ist ein toller Auftakt für mehr Ernährungsbildung in der Grundschule.
  • Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen, zubereiten und genießen.
  • Neben den Arbeitstechniken ist das Ziel, dass die Schülerinnen und Schüler Spaß haben am Selbermachen, am Experimentieren und am gemeinsamen Essen.
  • Vermittlung von Alltagskompetenzen: Im Mittelpunkt steht die Zubereitung von Lebensmitteln.
  • Neben der gesunden Ernährung wird vermittelt, dass Bewegung zum Wachsen und Lernen unverzichtbar dazugehört.
  • Die Kinder üben praktisch: Speisen zubereiten, das Reinigen, Aufräumen, richtige Körperhygiene, Rezepte lesen, Wiegen, Messen, Arbeitssicherheit einhalten, das hygienische Abschmecken, Umgang mit Kochstelle und Backofen, Kochen und Backen sowie Tischregeln und das Bewirten von Gästen.
  • Verschiedene Lebensmittelgruppen werden kennengelernt: Brot, Gemüse, Getreide, Milch, Obst und Kartoffeln.
  • Soziales Lernen steht ebenso im Vordergrund, da die Kinder in Kleingruppen arbeiten.

Zur Durchführung
In allen 3. Klassen wird der Ernährungsführerschein mit der Klassen- bzw. Sachunterrichtslehrerin mit zwei Schulstunden pro Woche durchgeführt.
„Ein Schritt auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit“:

  • Die Kinder üben den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten.
  • Sie lernen die aid - Ernährungspyramide und wichtige Lebensmittelgruppen kennen.
  • Sie wissen, woraus eine gesunde Mahlzeit besteht.
  • Sie bereiten kleine Gerichte zu und essen diese gemeinsam.“

(aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e.V., S. 6)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Langenhan